| Home | Die FG | FG-Projekte | Tätigkeiten der FG | Downloads | Artikel | Weiterführende Informationen | | Impressum | VdS e.V. |
Die Kommunikation innerhalb der Fachgruppe
geschieht über die:
Nehmen Sie teil an
der Mailingliste der
Fachgruppe Astrofotgrafie.

Diskutieren Sie
alle Themen rund
um die Astrofotografie.
Ob technisch oder
wissenschaftlich.
Erfahren Sie alles
rund um die Tätigkeiten der Fachgruppe und
nehmen Sie einmal im
Jahr an der Wahl
des AdJ teil.
Mehr Infos und kostenlose
Anmeldung
Die Mailingliste der VdS-Fachgruppe Astrofotografie
Informationen und Anmeldung

Herzlich willkommen! Schön, dass Sie an unserer Mailingliste (ML) teilnehmen möchten. Doch vorher sollten Sie sich etwas Zeit nehmen und die folgenden Punkte sorgfältig durchlesen.

Organisation dieser ML
Die ML wird von der Fachgruppe (FG) Astrofotografie der Vereinigung der Sternfreunde e.V. (VdS) organisiert. Speziell sind dies: Antonius Recker (antoniusrecker..ät..gmx.de), Andreas Rörig(roerig.andreas..ät..gmail.com) und Peter Riepe (fg-astrofotografie..ät..vds-astro.de, FG-Leitung).

Welche Ziele hat die ML?
Die ML ist die Kommunikationsplattform der VdS-FG Astrofotografie. Sie bietet ihren Mitgliedern Gelegenheit zum ausführlichen Erfahrungsaustausch. Hin und wieder werden durch die FG-Leitung auch Infos und VdS-interne Neuigkeiten an alle FG-Mitglieder weitergegeben. Selbstverständlich nehmen wir alle interessierten neuen Astrofotografen mit "ins Boot", auch wenn sie die FG Astrofotografie oder die VdS bisher noch nicht kennen.

Das Wichtigste sofort zu Beginn: Wer hier in der ML mitmacht, wird automatisch Mitglied der FG Astrofotografie. Keine Sorge - das bedeutet weder finanzielle Beiträge noch irgendeinen Zwang, an Vereinsregularien mitzuarbeiten! Alles, was wir von unseren neuen Mitgliedern erhoffen, ist eine aktive Beteiligung - so wie es jedem beruflich, zeitlich oder familiär möglich ist! Und wenn man nur Infos und fachliche Beiträge lesen möchte ohne selbst aktiv in der ML mitzudiskutieren - auch kein Problem! Aber unbedingt beachten: Wer nicht mehr mitmachen will, sollte sich eindeutig abmelden (siehe Schluss), denn "Karteileichen" sind nicht schön!

In der ML können alle ihre neuesten Ergebnisse präsentieren, Ideen anstoßen, Fragen stellen. Es dreht sich einerseits um rein technische Themen wie Teleskope, Kameras, Aufnahmetechnik, Filter, Bildbearbeitung und Software. Ebenso wichtig ist es jedoch für einen Astrofotografen, sein Bild auch kritisch zu bewerten (was kann ich besser machen?) und dazu den Rat der anderen Mitglieder einzuholen.

Deep-Sky-Objekte zeigen einen direkten Bezug zur Aufnahmetechnik, so zum Beispiel:

- Welcher Filter kann verwendet werden, welcher aber nicht?
- Kann ich H II-Regionen in anderen Galaxien aufnehmen?
- Was ist an Grundlagenwissen für die Fotografie Planetarischer Nebel wichtig?
- Lassen sich die Auswirkungen des Seeings reduzieren?

Darüber hinaus ist es gut, mehr über die astronomischen und astrophysikalischen Grundlagen zu erfahren. Schließlich nehmen wir nicht Hund/Katze/Maus auf, sondern astronomische Objekte! Alle Astro-Objekte senden u.a. im sichtbaren Spektralbereich Licht aus, und diese Photonen sammeln wir auf unseren Detektoren. Das spätere Bild ist also objektspezifisch und hat immer einen physikalischen Bezug. Die nähere Beschäftigung mit den Aufnahmeobjekten unterscheidet unsere Mailingliste deshalb von üblichen Foren.

Kometen bewegen sich gegenüber dem Himmelshintergrund. Zur Aufnahme sind hier besondere Erfahrungswerte nötig. Auch Sonnen-, Mond- und Planetenfotografie "laufen anders", d.h. hier kommen in der Regel Videokameras zum Einsatz, mit sehr kurzen Belichtungen der Einzelbilder einer Sequenz. Unsere Mitglieder sind hier weit vorangeschritten, nutzen Sie als Neuling diesen Wissensvorsprung.

Ein aktiver Erfahrungsaustausch ist uns wichtig. Jeder von uns möchte und soll für sich etwas lernen. Einsteiger und Fortgeschrittene kommen gleichermaßen zu Wort. Bitte auch keine Scheu haben, einfache Fragen zu stellen. Wenn erwünscht oder sinnvoll, bekommen Sie auch Infos zu astronomischen Fakten und Grundlagen. Über die ML der FG Astrofotografie kann man also auf einfachem Weg Gleichgesinnte erreichen, Infos sammeln und so für sich die Astrofotografie als Hobby weiter entwickeln.

Was macht die FG Astrofotografie eigentlich?
In Kooperation mit Astronomie.de erstellt die FG das Astrofoto der Woche (AdW). Das AdW-Team veröffentlicht jeden Montagabend ein neues AdW. Aber nicht nur das Bild mit seinen technischen Aufnahmedaten wird vorgestellt, sondern auch die objektbezogenen interessanten astronomischen Fakten. Am Jahresende wählen alle FG-Mitglieder (d.h. auch die Mitglieder der ML) aus allen 52 Jahreseinsendungen das "Astrofoto des Jahres" (AdJ). Das AdW-Team besteht aus: Peter Riepe (Akquise, Recherchen und Objektinformationen), Stefan Binnewies und Frank Sackenheim (fachliche Kommentierung der Aufnahmen, Tipps), Mark Hellweg (Publikation auf Astronomie.de), Thorsten Zilch (Astrofoto des Jahres AdJ), Stefan van Ree (Administrator Astronomie.de).

Weiterhin gibt es in der FG eine spezielle Arbeitsgruppe "Tief Belichtete Galaxien" (TBG). Sie unterhält intensive Verbindungen zu Profi-Astronomen. Ziel ist die Entdeckung neuer Objekte und Strukturen im extragalaktischen Bereich. Und wir haben bereits in tiefen Aufnahmen einige Sternströme und dazu etliche neue lichtschwache Zwerggalaxien entdeckt (die großen sind ja alle schon bekannt ...). Die Ergebnisse werden in Fachzeitschriften, im Journal und auf unserer Webseite publiziert. So können Profi-Astronomen die bestehenden kosmologischen Modelle zur Galaxienentwicklung weiter verbessern. Projektleitung: Peter Riepe, Thorsten Zilch.

Seit 1997 ist das VdS-Journal für Astronomie die Mitgliederzeitschrift der VdS. Viermal im Jahr informieren Amateurastronomen über ihre Ergebnisse und Erfahrungen auf mehr als 140 Seiten pro Ausgabe und geben wertvolle Tipps und Anregungen. Unsere FG gestaltet im Journal die Astrofotografie (FG-Redaktion: Peter Riepe, Endredaktion: u.a. Werner Celnik und Peter Riepe). Alle Mitglieder werden stets darüber informiert, welche Themen, Projekte oder Schwerpunkte fürs Journal geplant sind. Jeder kann mitmachen, z.B. seine eigenen Aufnahmen beisteuern oder - wenn er möchte - auch selbst einen Bericht schreiben. Bitte bringen Sie Ihre eigenen Ideen ein, Ihre Mitwirkung ist gefragt. Auf Wunsch geben wir Ihnen gern redaktionelle Hilfe (z.B. Hinweise, was man als Autor beachten sollte).

Die FG führt auch astronomische Veranstaltungen durch, bei der man Leute persönlich trifft, sich unterhalten kann, Fragen stellen kann und viele Informationen erhält. Die traditionelle "Bochumer Herbsttagungder Amateurastronomen" (BoHeTa) ist ein solches Treffen für Sternfreunde und lohnt immer einen Besuch. Das langjährige "Deep-Sky-Treffen" (DST) fällt für 2016 aus. Alle Mitglieder können auf diesen Veranstaltungen auch herzlich gern selbst einen Vortrag über eigene Arbeiten halten. Wer Unterstützung benötigt: Wir helfen dabei gern!

"Gute Verbindungen zu anderen Amateurastronomen" ist eine unserer Devisen. So bestehen fachliche Beziehungen zu den anderen VdS-FGn. Mitglieder der FG Astrofotografie besuchen Tagungen und Workshops (z.B. BoHeTa, Würzburger Frühjahrstagung, Gahberg-Workshop) und halten dort Vorträge. Hier und da gibt es verschiedene Astro-Stammtische (z.B. Solingen oder Rheinberg), an denen man als neuer Teilnehmer willkommen ist, um sich auch persönlich auszutauschen - nicht nur am Monitor rechteckige Augen bekommen ... So entsteht ergänzend zum Mailverkehr ein persönliches Bild des Ansprechpartners.

Schön wäre, wenn Sie nicht nur von den Möglichkeiten der Mailingliste profitieren, sondern wenn Sie oder Ihr astronomischer Verein auch Mitglied der VdS würden. Wer sich für eine VdS-Mitgliedschaft interessiert:
Erwachsene 35 €, Schüler/Studenten 25 €, einmalige Aufnahmegebühr 7 €,
Bezug des VdS-Journals 4-mal im Jahr inklusiv.

Nähere Infos erhalten Sie von unserer Geschäftsstelle: service@vds-astro.de

Wie funktioniert die ML?
Voraussetzung ist eine Anmeldung und Freischaltung durch die Organisatoren. Im Rahmen der Organisation wird eine EXCEL-Liste geführt mit Vorname, Name, E-Mail-Adresse, Eintritt und Austritt für jedes Listenmitglied. Der Gebrauch dieser Liste ist den Organisatoren vorbehalten. Wer dann als Mitglied an der Mailingliste teilnimmt, schreibt mit seiner angemeldeten Mail-Adresse eine E-Mail an:

vds-astrofotografie@googlegroups.com

Alle angemeldeten Teilnehmer erhalten diese E-Mail und können darauf antworten. Die Nutzung der Liste ist kostenlos.

Regeln
- Alle bevorzugen ein höfliches Miteinander. Emotionen bleiben außen vor, eine Klärung sollte auf dem privaten Mailweg außerhalb der Liste erfolgen.

- Diskussionsthemen können zu speziell werden, z.B. wenn zwei Leute untereinander eine Frage zu Technik und Verfahren intensiv hin und her beraten. Auch hier empfehlen sich private Mails.
- Anonymität ist nicht erwünscht. Der Name des Schreibers sollte entweder aus der Mailadresse oder aus der Unterschrift am Ende seiner Mail hervorgehen.

Anmeldung

Anmeldung

Name:

Mailadresse:
Geben Sie hier Ihre gültige E-Mail Adresse ein.

Vorstellung:





Vorstellung
Bitte stellen Sie sich kurz vor. Anmeldung und Vorstellung gehen an die Administratoren und die FG-Leitung. Ihre Vorstellung senden wir dann an die ML weiter, denn alle Mitglieder möchten ja gern wissen, was "der oder die Neue" bisher astronomisch gemacht hat, und welche Interessen er/sie hat. Wir wünschen Ihnen schon jetzt viel Spaß!

Abmeldung
Wenn Sie aus dieser Gruppe austreten möchten, senden Sie bitte eine E-Mail an:

vds-astrofotografie+unsubscribe@googlegroups.com

An- und Abmeldung werden per E-Mail bestätigt.

Astrofoto der Woche
www.astronomie.de
In Kooperation mit astronomie.de
erstellt die Fachgruppe das
Astrofoto der Woche (AdW).
Das AdW-Team veröffentlicht jeden Montag abend zu einem Objekt ein Foto, mit wissenschaftlich recherchiertem Text.

Journal 1/2017 (Nr. 60)
Die Mitgliederzeitschrift der VdS. Viermal jährlich informieren Hobby-Astronomen über ihre Ergebnisse und Erfahrungen auf mehr als 140 Seiten pro Ausgabe und liefern wertvolle Tipps und Anregungen.

Webmaster: Michael Kunze